16. – 20. Oktober 2019 – Anmeldung jetzt

Stadt Tegernsee
Deutscher Alpenverein
Bayerischer Rundfunk
Tegernseer Tal Tourismus GmbH
Förderverein Bergfilmfreunde Tegernsee
International Alliance for Mountain Film

Bayerische Staatskanzlei
FilmFernsehFonds Bayern
Bezirk Oberbayern
Beisheim Stiftung
Hubertus Altgelt Stiftung
Dr. Oscar Troplowitz Stiftung
 Bergzeit.de
E-Werk Tegernsee
Quartier Tegernsee
Hoter Der Westerhof
DAS Werk Digital Vision GmbH

Bayerische Oberlandbahn
Münchner Merkur
4-Seasons.TV
DAV-Panorama
Bayern 2
BERGSTEIGER Magazin

Pressemeldungen 2017

Kritisch, spannend – großartig / PM01 – Pressemappe Bergfilm-Festival 21/10/2017

Pressemappe  21/10/2017                                               PM01_Allgemein_Festival

Bergfilm Tegernsee, 15. Internationales Festival, 18. – 22. Oktober 2017

Kritisch, spannend – großartig!

Bergfilm Tegernsee, das ist Spannung, das ist Vielfalt – und das ist Stoff zum Nachdenken. So wollten es die Gründer vor über 15 Jahren, so präsentierte sich das Festival über 6000 Besuchern und Besucherinnen aus aller Welt in den vergangenen strahlenden Herbsttagen.

 Für ihre Arbeit lieben Filmemacher ebenso wie Bergsteiger derartige Bedingungen – ideales Bergfilm-Wetter sieht allerdings eher anders aus. Doch ein spannendes, abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm mit über 90 neuen Bergfilmen sorgte dafür, dass die sechs Säle durchweg gut gefüllt waren. „Das ist wohl die schönste Auszeichnung, die wir bekommen konnten, für unsere Filme, unsere Arbeit, unser Festival“, freute sich Festival-Direktor Michael Pause bei der Präsentation der ausgezeichneten Filme am Samstagabend im festlichen Barocksaal.

(mehr …)

Kritische Positionen, kontroverse Gespräche und legendäre Szenen / PM02 – Pressemappe Bergfilm-Festival 21/10/2017

Pressemappe  21/10/2017                                               PM02_Splitter

Bergfilm Tegernsee, 15. Internationales Festival, 18. – 22. Oktober 2017

 Kritische Positionen, kontroverse Gespräche und legendäre Szenen

Auch kritischen Worten eine Plattform geben
Gänsehaut – die ist bei den in diesem Jahr ausgezeichneten Filmen garantiert. Egal ob sie über eine Stunde dauern oder nur sieben Minuten lang sind, ob sie ein großes Budget im Hintergrund haben oder mit einfachsten Mitteln produziert wurden. Egal, ob der Schauplatz im Himalaya, in Afrika oder vor der Haustüre ist. Beim Bergfilm ist alles möglich, das Überraschende ist in diesem Genre Alltag.
„Es ist aber schon eher die Ausnahme, dass ein Produzent bei einem Thema, das im Moment in den Medien sehr heroisch dargestellt wird, in seinem Film eine so kritische Position bezieht wie Puria Ravahi in „Last Exit““, betont Michael Pause. Umso mehr freut es den Festival-Direktor, dass dieser Film mit dem Preis des Deutschen Alpenvereins ausgezeichnet wurde: Keine Heldengeschichte, sondern eine kurze, aber sehr eindringliche Dokumentation über einen Wingsuit-Basejumper, der – nachdem mehrere Freunde tödlich verunglückt waren – merkt, dass ihn seine Passion in die totale Abstumpfung der Gefühle und wohl letztendlich in den Tod führt. Maximilian Werndl hat sich mit seinem „Last Exit“ – einem letzten Sprung und Flug – von seinem Hobby gelöst. „Als Bergfilm-Festival haben wir sicher auch die Aufgabe, solch kritischen Filmen und Stimmen eine Plattform zu bieten und Diskussionen auszulösen“, ist auch der Tegernseer Bürgermeister Johannes Hagn überzeugt.

(mehr …)

Gänsehaut – auch mit müden Augen / PM03 – Pressemappe Bergfilm-Festival 21/10/2017

Pressemappe  21/10/2017                                               PM03_Jury

Bergfilm Tegernsee, 15. Internationales Festival, 18. – 22. Oktober 2017

 Gänsehaut – auch mit müden Augen

 Für die Auszeichnung der besten Filme musste sich die Jury mit Helmut Scheben (Schweiz), Julia Brunner (Österreich), Mojca Volkar Trobevšek (Slowenien), Benedikt Kuby (Deutschland) und Martin Kaufmann (Italien) gleich drei Tage in die Dunkelheit zurückziehen, um das ganze Programm zu schaffen.

(mehr …)

Liste der Preisträger – 15. Internat. Bergfilm-Festival Tegernsee / PM04 – Pressemappe 21/10/2017

  1. Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee

Die Preisträger

Großer Preis der Stadt Tegernsee (€ 3.000,-)
„Still Alive – Drama am Mount Kenya“ von Reinhold Messner (Österreich)

Preis des Deutschen Alpenvereins für den besten Alpinfilm
der Kategorie „Erlebnisraum Berg“
(€ 1.000,-)
„Last Exit“ von Puria Ravahi (Deutschland)

Bester Film in der Kategorie „Lebensraum Berg“ (€ 1.000,-)
„Becoming who I was“ von Chang-Yong Moon und Jin Jeon (Südkorea)

Bergzeit-Preis für den besten Film in der Kategorie „Naturraum Berg“ (€ 1.000,-)
„Dessine-mois un chamois“ von Véronique, Anne und Erik Lapied (Frankreich)

Otto-Guggenbichler-Nachwuchspreis (€ 1.000,-)
„A mords Sauhaufen in a z’kloan Zelt“ von Simon Platzer, Johannes Hoffmann und Jakob Schweighofer (Österreich)

Lobende Erwähnung der Jury (undotiert)
„Dirtbag: The Legend of Fred Beckey“ von Dave O‘Leske (USA)
„Sloboda pod nákladom – Freedom under Load“ von Pavol Barabáš (Slowakei)
„Symphony on Skis“ von Carla Braun-Elwert (Neuseeland)
„Dhaulagiri – Ascenso al la montaña blanca“ von Cristián Harbaruk und Guillermo Glass (Argentinien)

Bayern 2 – Publikumspreis (€ 1.000,-)
„Symphony on Skis“ von Carla Braun-Elwert (Neuseeland)

Kleiner Preis des Festivals, Publikumspreis  für den besten Kinder- und Jugendfilm (€ 500)
„Heimliche Helden – Keas in Neuseeland“ von Volker Arzt, Angelika Sigl (Deutschland)

Dr. Heiner Geißler

Nachruf Dr. Heiner Geissler

Wenn am Ende ein Lächeln bleibt

Am 12. September ist Heiner Geißler, der Schirmherr des Bergfilm-Festival Tegernsee im Alter von 87 Jahren gestorben.

„Wenn dem Menschen am Ende seines Lebens ein Lächeln übrig bleibt, so ist das ein sehr anständiger Reingewinn.“ Es sind nicht nur seine stets treffenden, einprägsamen Worte, die fehlen werden – beim Bergfilm-Festival Tegernsee hinterlässt Heiner Geißler eine große Lücke: Als Schirmherr, aber vor allem als Mensch und Freund.

(mehr …)

Bergfilm-Festival Programm 2017 erschienen

Bergfilm Tegernsee, 15. Internationales Festival vom 18. – 22. Oktober 2017

Endlich: Herbstzeit ist Berg(film)zeit!

Über 90 neue Bergfilme aus aller Welt sind beim 15. Bergfilm-Festival in Tegernsee im Oktober zu sehen. Gerade rechtzeitig bringt das neu erschienene Programmheft Farbe in die ersten grauen Herbsttage.

(mehr …)

Stadt Tegernsee
Deutscher Alpenverein
Bayerischer Rundfunk
Tegernseer Tal Tourismus GmbH
Förderverein Bergfilmfreunde Tegernsee
International Alliance for Mountain Film

Bayerische Staatskanzlei
FilmFernsehFonds Bayern
Bezirk Oberbayern
Beisheim Stiftung
Hubertus Altgelt Stiftung
Dr. Oscar Troplowitz Stiftung
 Bergzeit.de
E-Werk Tegernsee
Quartier Tegernsee
Hoter Der Westerhof
DAS Werk Digital Vision GmbH

Bayerische Oberlandbahn
Münchner Merkur
4-Seasons.TV
DAV-Panorama
Bayern 2
BERGSTEIGER Magazin