20 Uhr | Barocksaal
Bayern 2-Abend
Bayern 2-Abend

Gipfelglück und Klimakrise - Wie passt das zusammen?

Saltare vitam

Fanfy Garcia | Cie Volt Experience | Frankreich | 5 Min. | ohne

Saltare vitam

Fanfy Garcia | Cie Volt Experience | Frankreich | 5 Min. | ohne

Wie können wir in einer Zeit, in der klimatische Umwälzungen bereits im Gange sind, den Raum anders bewohnen – anders über unsere Beziehung zu dem, was uns umgibt, nachdenken? Wir sind der Meinung, dass die Kunst wesentlich dazu beiträgt, neue Räume des Denkens, des Experimentierens und der Vorstellungskraft zu eröffnen, und dass ihr in diesem Sinne eine Schlüsselrolle zukommt.

More than a Route

Peter Dippel | Bergkult Produktion | Deutschland, Österreich, Italien | 20 Min. | deutsch

More than a Route

Peter Dippel | Bergkult Produktion | Deutschland, Österreich, Italien | 20 Min. | deutsch

Alte Wege verlassen, neue Wege entdecken. „More than a Route“ begleitet die Ökologin und Top-Kletterin Lena Müller auf Ecopoint-Tour. 350 Kilometer und 5.100 Höhenmeter legt sie mit Freundin Judith auf dem Gravelbike zurück, um zwei Traum-Tradrouten zu klettern. Der Verzicht auf das Auto erweist sich als großes Plus: „Die Zeit, die Räume, die Menschen, alles gewinnt an Bedeutung.“

Eine Alpenüberquerung mit den Bergfreundinnen (Teil 3)

Katharina Kestler | Bayerischer Rundfunk | Deutschland | 20 Min. | deutsch

Eine Alpenüberquerung mit den Bergfreundinnen (Teil 3)

Katharina Kestler | Bayerischer Rundfunk | Deutschland | 20 Min. | deutsch

Anna Hadzelek, Antonia Schlosser und Katharina Kestler – die drei Hosts des erfolgreichen Bayern 2-Podcasts „Bergfreundinnen“ – überqueren die Alpen auf einer ganz eigenen Route und auf den Spuren der ersten Alpinistinnen. Ihre Route führt sie zu Fuß von Oberstdorf an den Comer See. Dabei ist ihre Community immer live über den Bergfreundinnen-Podcast und den Kanal auf Instagram dabei.

Wendelstein – ein Rekord daheim

Valentin Rapp | Valentin Rapp Film | Deutschland | 13 Min. | deutsch

Wendelstein – ein Rekord daheim

Valentin Rapp | Valentin Rapp Film | Deutschland | 13 Min. | deutsch

Back to the roots – zurück zum Wendelstein mit der Slackline. Acht Jahre nach der ersten Highline am Wendelstein gelang 2020 eine neue Variante mit fast 500 Metern Länge – und damit Deutschlands längste Highline. Der Wendelstein, Hausberg der Inntal Slackliner, hält auch nach all der Zeit neue Herausforderungen bereit.

Valentin Rapp erhielt für seinen Film „Alpine Highlines – Dolomiten“ den Otto-Guggenbichler-Nachwuchspreis im Jahr 2021.

Lo Combat

Gaël Truc | Aries Film | Italien | 15 Min. | italienisch/UT englisch

Lo Combat

Gaël Truc | Aries Film | Italien | 15 Min. | italienisch/UT englisch

In einer verschneiten und kalten Winternacht muss eine junge Tierärztin gegen die unerwarteten Widrigkeiten des Lebens ankämpfen, um sich selbst und einem schroffen, alten Bergbauern zu beweisen, dass sie in der Lage ist, ihre Arbeit gut zu verrichten. Die Geburtshilfe bei Bufera, der Leitkuh im Stall, wird zu einer Entscheidung zwischen Leben und Tod.

Elisabeth Tyroller und Georg Bayerle begrüßen an diesem Abend interessante Gäste, darunter Lena Müller.

20 Uhr | Ludwig-Thoma-Saal
Retrospektive II - Martin Schließler
Retrospektive II - Martin Schließler

Wenn Träume in Erfüllung gehen – Martin Schließler

Michael Pause | BR/Bergauf-Bergab | Deutschland | 21 Min.

Wenn Träume in Erfüllung gehen – Martin Schließler

Michael Pause | BR/Bergauf-Bergab | Deutschland | 21 Min.

1994 zeigte Bergauf-Bergab zu Schließlers 65. Geburtstag ein Porträt des künstlerischen Multitalents. Der Film beobachtet Schließler bei der Arbeit an einer Büste Anderl Heckmairs, begleitet ihn bei einem Ausflug an den Fuß der Alpspitze und erlaubt viele Einblicke in eine faszinierende Persönlichkeit.

Die Eisberge über Feuerland – Abenteuer am Rande der Welt

Martin Schließler | MS Worldwide Documentation and Art Film | Deutschland | 45 Min.

Die Eisberge über Feuerland – Abenteuer am Rande der Welt

Martin Schließler | MS Worldwide Documentation and Art Film | Deutschland | 45 Min.

Als der Münchner Bergführer Günter Sturm 1972/73 zu einer Mini-Expedition nach Patagonien aufbrach, um mit argentinischen Freunden einen Dreitausender über dem Inlandeis erstmals zu ersteigen, klinkte Schließler sich ein und drehte einen Reisefilm über Patagonien und diese Unternehmung.

Das Matterhorn

Otto Guggenbichler | 42 Min. | deutsch

Das Matterhorn

Otto Guggenbichler | 42 Min. | deutsch

Im Gespräch mit Moderator Michael Pause erinnert Günter Sturm an seinen Freund und Tourenpartner Martin Schließler.

20 Uhr | Medius
Am Rande des Abgrunds
Am Rande des Abgrunds

Wallride

Tom Dauer | Stefan Glowacz | Deutschland | 47 Min. | deutsch

Wallride

Tom Dauer | Stefan Glowacz | Deutschland | 47 Min. | deutsch

2.274 Kilometer und 46.184 Höhenmeter mit dem Mountainbike. Mächtige Felswände. Zwei Erstbegehungen. Nach zahlreichen Expeditionen sucht Kletter- und Abenteuerprofi Stefan Glowacz mit seinem Tourenpartner Philipp Hans das Abenteuer vor der Haustür. Sie ahnen nicht, welche Dramen diese auf Nachhaltigkeit ausgelegte Ultra-Transalp für sie bereithält.

Mit „Die Alpen – Eine Reise durch Bayrisch-Afrika“ erhielt der Regisseur 2004 den Preis in der Kategorie Landschaft und 2011 mit „Das zweite Leben des Tal Niv“ eine „Lobende Erwähnung der Jury“.

Dhaulagiri is my Everest

Pavol Barabàš | K2 studio | Slowakei | 65 Min. | slowakisch/UT deutsch

Dhaulagiri is my Everest

Pavol Barabàš | K2 studio | Slowakei | 65 Min. | slowakisch/UT deutsch

1984 bestieg Zoltán Demján zwei Achttausender ohne zusätzlichen Sauerstoff. Zuerst bezwang er die Südwand des Lhotse Shar, dann den Südpfeiler des Mount Everest, wo das Wetter seinen Abstieg in ein Drama verwandelte. Die Lektion seines Lebens erhält er bei einem Erstbegehungsversuch am Dhaulagiri. An dessen senkrechtem Südwestpfeiler erwartet ihn nicht nur die höchste Schwierigkeit des Kletterns, sondern auch eine lebensverändernde Erkenntnis.

Pavol Barabáš’ Film “Metamorphoses of the Tatra Mountains” erhielt 2006 eine „Lobende Erwähnung der Jury”.

20 Uhr | Schalthaus
Frauen am Berg
Frauen am Berg

Gertrude‘s Peak – Zwei Frauen – zwei Welten – ein Berg

Daniel Anker | Schweiz | 98 Min. | deutsch/UT englisch

Gertrude‘s Peak – Zwei Frauen – zwei Welten – ein Berg

Daniel Anker | Schweiz | 98 Min. | deutsch/UT englisch

Zwei Frauen, die gleichen Felsspitzen, dieselbe Passion: Wege zu finden, die noch niemand zuvor gegangen ist. 1901 glückt der Engländerin Gertrude Bell eine spektakuläre Erstbesteigung in den Engelhörnern, einem traditionsreichen Kalkklettergebiet im Norden der Berner Alpen. Die Berner Oberländerin Monika Romang durchsteigt in dem Film die Sportkletterroute „Queen of Desert“ in der Gertrudspitze-Westwand, die sie 2015 mit Daniel Anker erstbegangen hat. Die Tour führt jede der Frauen in die Vergangenheit und an ihre Grenzen.

Für „Schwerelos – Das Leben ist Pfeifen“ erhielt der Regisseur 2021 eine „Lobende Erwähnung der Jury“.

20 Uhr | Quirinal
Kulturraum Berg
Kulturraum Berg

Royaye yek Asb (Der Traum eines Pferdes)

Marjan Khosravi | Milad Khosravi for Seven Springs Pictures | Iran | 25 Min. | persisch/UT deutsch

Royaye yek Asb (Der Traum eines Pferdes)

Marjan Khosravi | Milad Khosravi for Seven Springs Pictures | Iran | 25 Min. | persisch/UT deutsch

Shahnaz, die älteste Tochter einer Nomadenfamilie, liebt das Schreiben und ihre Geschichten sind von ihrem Lebensstil inspiriert. Ihr Vater will sie verheiraten, um die Situation der Familie zu verbessern, aber Shahnaz will größere Träume verfolgen.

Trans Ligurien – im Paradies der Mountainbiker

Michael Düchs | Bayerische Rundfunk | Deutschland | 28 Min. | deutsch

Trans Ligurien – im Paradies der Mountainbiker

Michael Düchs | Bayerische Rundfunk | Deutschland | 28 Min. | deutsch

Alte Militärwege und perfekte Singletrails im Hinterland von Finale Ligure: ein märchenhaftes Revier für eine MTB-Durchquerung. Die Landschaft ist geprägt von uralten Orten mit engen Gassen und einer weitläufigen Berg- und Hügellandschaft. Mit Harald Philipp, Stefan Eberharter, Sonja Sanwald und Mathias Marschner erleben wir eine Region, in der die Zeit stehengeblieben scheint.

Mon Viso – Traumberg im Piemont

Georg Bayerle | Bayerischer Rundfunk | Deutschland | 29 Min. | deutsch

Mon Viso – Traumberg im Piemont

Georg Bayerle | Bayerischer Rundfunk | Deutschland | 29 Min. | deutsch

In der Antike galt der Mon Viso als höchster Berg der Alpen – von der Poebene aus wirkt er wie der Berg der Berge. Nicht nur für Alpinisten ist er ein Anziehungspunkt: Die Quelle des Po ist in ganz Norditalien legendär und die besondere Kultur des Piemont kommt noch dazu. Für Bergauf-Bergab taucht Georg Bayerle am Mon Viso tief ein in Geschichte und Geschichten rund um einen der markantesten Alpengipfel.

Georg Bayerles Film „Expedition in den Bayerischen Urwald“ erhielt 2006 eine „Lobende Erwähnung der Jury“.

Lo Combat

Gaël Truc | Aries Film | Italien | 15 Min. | italienisch/UT englisch

Lo Combat

Gaël Truc | Aries Film | Italien | 15 Min. | italienisch/UT englisch

In einer verschneiten und kalten Winternacht muss eine junge Tierärztin gegen die unerwarteten Widrigkeiten des Lebens ankämpfen, um sich selbst und einem schroffen, alten Bergbauern zu beweisen, dass sie in der Lage ist, ihre Arbeit gut zu verrichten. Die Geburtshilfe bei Bufera, der Leitkuh im Stall, wird zu einer Entscheidung zwischen Leben und Tod.

20 Uhr | Sporthalle
Feuer, Eis und Wasser
Feuer, Eis und Wasser

Back to Iran

Puria Ravahi | beech studios tree group | Deutschland | 37 Min. | deutsch

Back to Iran

Puria Ravahi | beech studios tree group | Deutschland | 37 Min. | deutsch

Wegen der islamischen Revolution musste Puria Ravahis Familie 1980 den Iran verlassen. 36 Jahre später führen ihn zwei Reisen gemeinsam mit einem Freund zurück: im Jahr 2016 in Purias Geburtsstadt Teheran und mit Skiern auf den 5.671 Meter hohen Damavand. 2022 erkunden sie auf Skitouren das Zagros-Gebirge mit vielen 4.000ern und reisen weiter nach Shiraz. Puria möchte seinen Vater dort besuchen.

2017 erhielt Puria Ravahi für „Last Exit den Preis des DAV für den besten Alpinfilm in der Kategorie „Erlebnisraum Berg.

Gesichter mit Geschichten – Trude Dissertori

Astrid Kofler | Audiovision | Italien | 12 Min. | deutsch

Gesichter mit Geschichten – Trude Dissertori

Astrid Kofler | Audiovision | Italien | 12 Min. | deutsch

Trude Dissertori, geboren 1932 in Tramin, ist in Südtirol wohl auf allen Gipfeln gestanden. „Knotten“ nennt sie diese. Keinen Sonntag hielt es sie zu Hause. Sie ist gewandert, geklettert, weit gereist. Sie hat – würde man die Kilometer zählen – mit den Langlaufskiern die Welt umrundet.

Leap of Faith

Fulvio and Nicolò Mariani | ICEBERG-Film | Schweiz | 23 Min. | italienisch/UT deutsch

Leap of Faith

Fulvio and Nicolò Mariani | ICEBERG-Film | Schweiz | 23 Min. | italienisch/UT deutsch

Der Poncione d‘Alnasca ist ein wilder Berg mit Blick auf das Verzasca-Tal im Tessin. Nachdem Matteo Della Bordella 2016 mit Freunden in der 600 Meter hohen, schwindelerregenden Südwand eine neue Route mit hohem Schwierigkeitsgrad eröffnet hatte, kehrt er 2020 mit seinem Kletterpartner Alessandro Zeni zurück. In wenigen Tagen schaffen sie es, die gesamte Route frei zu klettern. Manche Sprünge ins Leere zum nächsten Standbein sind echte Glaubensbekenntnisse.

Fulvio Mariani erhielt für seinen Film „Afghan Winter“ 2016 eine „Lobende Erwähnung der Jury“.

I am North

Jochen Schmoll | Helliventures Filmproduktion | Deutschland | 17 Min. | deutsch

I am North

Jochen Schmoll | Helliventures Filmproduktion | Deutschland | 17 Min. | deutsch

Die Alpinistin Caro North zieht es raus – in die Berge, in die Wand, hoch hinauf, ganz gleich auf welchem Erdteil. Mit 16 Jahren steht sie bereits auf dem Aconcagua (6.961 m) in Argentinien. Nicht nur ihre Expeditionen in Patagonien, Alaska, im Iran und im Himalaya prägen die junge Alpinistin, auch ihre Erfahrung als Bergführerin in den heimischen Schweizer Bergen. Im Porträt folgen wir ihr genau dorthin: hinauf in die eisigen Höhen, wo sich Caro North zu Hause fühlt.

Die Filme von Jochen Schmoll wurden bereits vielfach in Tegernsee ausgezeichnet.

Kjerag Solo

Alastair Lee | Posing Productions | Großbritannien | 15 Min. | englisch

Kjerag Solo

Alastair Lee | Posing Productions | Großbritannien | 15 Min. | englisch

Pete Whittaker, bekannt für seine Weltklasse-Rissklettereien und Solo-Begehungen mit Seil, schlägt ein neues Kapitel an der Kjerag Big Wall (1.082 m) in Norwegen auf: Eine erfolgreiche Durchsteigung wäre für ihn die erste freie Solobegehung sowie die erste große Wandbegehung ohne die Sicherung durch ein Seil. Die Kamera ist hautnah dabei, wenn er Zug um Zug die immer schwieriger werdende ausgesetzte Linie hinaufklettert.

Für „The Asgard Project“ erhielt Alastair Lee 2010 den Preis des DAV für den besten Alpinfilm in der Kategorie „Erlebnisraum Berg“.