Pressemeldung          -                PT04_05-11-2015

13. Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee, Verleihung des Publikumspreises

Matinée in Rottach-Weißach: Die Welt mit Kinderaugen entdecken

„Kühe, Käse und drei Kinder“ begeistert in der Schweiz bereits seit Juni das Kinopublikum und beim Bergfilm-Festival in Tegernsee wählte das Publikum die berührende Dokumentation aus Graubünden zu seinem Lieblingsfilm. Am Sonntag, 22. November, ist Autorin Susanna Fanzun mit ihrem Film bei einer Matinée im Kino in Rottach-Weißach zu Gast.

Auf der kleinen Alp Gün im Safiental prägen Kühe, Käse und die tägliche Arbeit den Alltag von Braida (8), Marchet (6) und Jon (3). Auf Augenhöhe mit den Kindern beobachtet Susanna Fanzun geduldig mit ihrer Kamera, wie die drei einen Sommer auf einer Alp erleben und dabei unbewusst so viel übers und fürs Leben lernen – wie sie mit Geburt und Tod konfrontiert werden, wie sie Ängste überwinden und Verantwortung übernehmen, wie sie bei Langeweile aus dem Fenster blicken, um dort ein „Programm“ zu sehen, das kaum spannender sein könnte.

„Die Frage dahinter ist: Was wollen wir, dass unsere Kinder sehen?“, erklärt Susanna Fanzun. „Wir und auch viele Kinder schauen Stunden um Stunden auf Phones, Computer und Spielekonsolen, doch wann beobachten die Kinder, was vor dem Fenster geschieht?“  Ruhig und unaufdringlich zeigt sie das einfache Leben während eines Sommers auf der Alp – und die Bedeutung elementarer Erfahrungen für die Entwicklung der Kinder. Damit ist die kurzweilige, oft auch amüsante 93-Minuten-Dokumentation weit mehr als ein „netter Familienfilm“. „Als Pädagogin und Mutter war es mir ein Anliegen, zu sensibilisieren. Der Film ist eigentlich voller Messages zur Erziehung und Entwicklung von Kindern“, betont Susanna Fanzun.

Dass diese Botschaft ankommt, bestätigt auch ein Blick in die Zeitungen: „Heute, da ganz viele Kinder vor allem mediale Erfahrungen machen, gibt dieser Film vielleicht den Impuls, die Türen zu öffnen und die Kinder ab und zu hinaus zu schicken, um außerhalb des WLAN-Bereiches die Welt zu erfahren“, schrieb zum Beispiel ein Schweizer Filmkritiker. Im Gespräch mit dem Publikum und mit Michael Pause, dem Direktor des Tegernseer Bergfilm-Festivals, wird Susanna Fanzun im Rahmen der Matinée sicherlich gerne weitere Details zu Dreharbeiten und Hintergründen schildern. Und nicht zuletzt kann sie dann auch ganz persönlich den mit 1000 Euro vom E-Werk Tegernsee gesponserten Publikumspreis in Empfang nehmen.

Info: Matinée im Kino Rottach-Weißach mit Michael Pause am Sonntag, 22. November, 11 Uhr: Gezeigt wird die Dokumentation „Kühe, Käse und drei Kinder“. Zu Gast ist die Filmemacherin Susanna Fanzun.
Eintrittspreis: 15,00 Euro, Bergfilm-Freunde Tegernsee erhalten ermäßigten Eintritt, 12,00 EUR.
Kartenreservierungen: Kino Rottach-Weißach, Tel: 08022-26767.
Jederzeit, kann auch auf Anrufbeantworter gesprochen werden. Deutlich Namen sowie für alle Fälle auch Telefonnummer hinterlassen und die Anzahl der Karten.