Pressemeldung Ausschreibung      01/2015

13. Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee, 21. – 25. Oktober 2015

Vorfreude auf großartige Gegensätze

Das vergangene Tegernseer Bergfilm-Festival war in jeglicher Hinsicht von begeisternden Kontrasten geprägt. Ein Blick zurück, der Vorfreude auf das nächste Bergfilm-Festival im Oktober weckt. Ab sofort können Filmemacher aus aller Welt ihre neuesten Produktionen einreichen.
 
Wer Berge liebt, muss fast zwangsläufig auch Gegensätze lieben: ausgesetzte Gipfel und tiefe Täler, erholsame Stunden und höchste Anstrengung, unglaubliche Schönheit und entfesselte Elemente, triumphale Erfolge und harte Schicksale. Gegensätze, die sich in großartigen Filmen widerspiegeln, wie ein Blick auf die Siegerliste 2014 zeigt: Mit „Der Bauer bleibst Du“ holte eine Ein-Mann-Produktion mit Minibudget und keinerlei „Action“ den Großen Preis der Stadt Tegernsee. Ein authentischer Film, der auf jegliche Effekthascherei verzichtet und die Welt eines Tiroler Bergbauern mit einer außergewöhnlichen Sensibilität erfasst. Der Kontrast zu „Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance“, dem Gewinner des Preises des Deutschen Alpenvereins für den besten Alpinfilm, könnte kaum größer sein, sei es in Bezug auf das Budget, die Crew, die Machart. Doch beide Filme sind auf ihre Art perfekt und bewegen die Zuseher zutiefst.

Dieses breite Spektrum und die Perfektion, mit der sich Ideen dank ausgefeilter Technik heute umsetzen lassen, fordern die Filmemacher immer aufs Neue heraus und begeistern das Publikum Jahr für Jahr mehr. Immer wieder gelingt es so, den Focus auf neue Facetten zu richten und Altbekanntes in ein anderes Licht zu rücken.

Die gesamte Bandbreite des Bergfilms, mit all seinen Höhen und Tiefen, mit stillen Momenten und lauter Action wird im Oktober wieder in Tegernsee zu sehen sein. Ob das außerordentlich hohe Niveau des letzten Jahres gehalten werden kann, wird sich schon in Kürze zeigen. Noch bis Ende Mai können Filmemacher ihre neuesten Produktionen aus der kontrastreichen Welt der Berge einreichen. Eine Jury wird die besten Filme auswählen, die dann vom Team um Festivaldirektor Michael Pause (Bayerischer Rundfunk) in einem hochkarätigen Programm zusammengestellt werden: „Was im vergangenen Oktober hier gezeigt wurde, war sensationell. Wir sind schon sehr gespannt, mit was uns die Bergfilmer in diesem Jahr überraschen. Aber wir können uns auf sie verlassen, enttäuscht haben sie uns noch nie“, ist sich Pause sicher.

Einsendeschluss für Filme ist der 31. Mai 2015, das Programm für das 13. Bergfilm-Festival in Tegernsee wird ab Mitte August vorliegen.

Info und Ausschreibung: Sonderbüro Bergfilm-Festival Tegernsee, Tel. +49-(0)8022-1801-37, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.bergfilm-festival-tegernsee.de