Benefiz-Abend der Bergfilmfreunde für Nepal am 19. Juni

Aus den Schlagzeilen, aber nicht aus dem Gedächtnis! 
Benefiz-Abend der Bergfilmfreunde für Nepal am 19. Juni


Die Erdbebenkatastrophe in Nepal und die Not der Betroffenen haben uns tief erschüttert, auch weil wir durch viele Filme beim alljährlichen Bergfilmfestival in Tegernsee zahlreiche Einblicke in die Lebensbedingungen und Kultur der Menschen dort erhalten haben. Speziell für uns im Tegernseer Tal kommt hinzu, dass bei einem späteren Nachbeben auch das Krankenhaus der Sir-Edmund-Hillary-Stiftung in Paphlu schwer beschädigt wurde. Der Deutschland-Sitz der Stiftung ist in Bad Wiessee, Wohnort der Stiftungsvorsitzenden Ingrid Versen.
Um zum baldigen Wiederaufbau des Krankenhauses beizutragen, veranstalten  die Bergfilmfreunde Tegernsee - Förderverein für das Bergfilmfestival - am 19. Juni im Schalthaus des E-Werks Tegernsee, Hochfeldstraße 1, einen Benefiz-Abend speziell für den Wiederaufbau des Krankenhauses. In persönlichen Berichten und mit Bildern wird die Situation dargestellt und nach einer Pause beschließt den Abend der 50-minütige Film „Beyond Everest“ über Sir Edmund Hillary, den legendären Erstersteiger des Mount Everest und Gründer der Stiftung. BR-Redakteur Michael Pause moderiert.
Anstelle von Eintrittsgeld wird an der Abendkasse um Spenden gebeten (mit Steuer-Spendenquittung). Zum Empfang und in der Pause gibt es einen Imbiss, dessen Erlös ebenfalls dem Krankenhaus in Paphlu zugutekommt. Der Abend beginnt um 19 Uhr und endet gegen 21 Uhr.
Zur besseren Planbarkeit bitte bis zum 17. Juni anmelden: Tel. 08022-92738-60 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.