PT_Mittwoch neu        10/2012

10. Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee, 13. bis 21. Oktober 2012

Roraima abgesagt, spektakuläre Bilder und Weltpremiere bleiben

Es sollte eine Weltpremiere werden, doch völlig überraschend zog das Red Bull Media House die Dokumentation „Roraima“ mit und über Stefan Glowacz zurück, sie wird also nicht – wie vorgesehen – am Mittwoch im Medius-Center zu sehen sein. Auf eine Weltpremiere und auf atemberaubende Bilder darf sich das Publikum trotzdem freuen.

„Diese kurzfristige Absage ist sehr bedauerlich, die Qualität des Festival-Programms wird darunter aber sicherlich nicht leiden“, resümiert Michael Pause (Bayerischer Rundfunk), der Leiter des Festivals, bei der Präsentation seines in kürzester Zeit zusammengestellten Alternativprogramms für diesen Abend. Das Publikum muss dabei weder auf eine Premiere, noch auf spektakuläre Kletterbilder verzichten:

Bei „Cold“, einer bereits mehrfach ausgezeichneten Dokumentation einer Winterbesteigung des Gasherbrum II, erleben alle im Kinosaal hautnah und ungeschönt mit, was sich in der Eiseskälte am Achttausender abspielt. Emotionsgeladene Aufnahmen begeistern, wenn zwei französische Spitzenalpinisten auf den schönsten von der Bergsteigerlegende Walter Bonatti eröffneten Routen das Montblanc-Gebiet durchqueren.

Erst wenige Wochen alt sind die Bilder, die der Autor Michael Düchs und das Kamerateam der BR-Bergsteigersendung Bergauf-Bergab für „Bike-Bergsteigen – Mit Mountainbikes zum Gipfelglück“ im Klettersteiggelände in der Fanes-Gruppe in den Dolomiten gedreht und gerade rechtzeitig fürs Bergfilm-Festival zu einem spannenden Film verarbeitet haben. Unterwegs sind entlang den Drahtseilen allerdings keine Klettersteigler zu sehen, sondern Mountainbiker, bzw. der in der MTB-Szene bekannte Bikebergsteiger Harald Philipp mit drei ebenfalls wagemutigen Begleitern. Gefilmt wurde unter anderem mit einem Oktokopter, einem Flugroboter, der unglaublich Bilder aus völlig neuen Perspektiven zeigt. „Diese Weltpremiere wird zwar nicht so hoch aufgehängt wie die eines aufwändig hergestellten Kinofilms, dafür können wir sicher sein, dass hier starke, äußerst sympathische Protagonisten – die in Tegernsee anwesend sein werden – außergewöhnliche, artistische Leistungen zeigen, die von dem Filmteam stimmungsvoll und doch spektakulär in Szene gesetzt werden“, schildert Michael Pause begeistert.

Info: Mittwoch, 17. Oktober, 20 Uhr, Medius-Center: „Cold“, „Bike-Bergsteigen – Mit Mountainbikes zum Gipfelglück“, und „Die Bonatti-Route“

Kartenvorverkauf und Programm im Internet: www.bergfilm-festival-tegernsee.de
Karten können übers Internet (www.tegernsee.de) bei München-Ticket (www.muenchenticket.de) oder direkt bei der Tourist-Information Tegernsee bezogen werden.