Bergfilm Tegernsee, 16. Internationales Festival vom 17. – 21. Oktober 2018

 Neue Bergfilme jetzt einreichen!

Noch bis Ende Mai können Filmemacher und Filmemacherinnen ihre neuesten Produktionen aus der faszinierenden Welt der Berge einreichen: Ein erster Schritt in Richtung Teilnahme am Bergfilm-Festival in Tegernsee im Herbst ist damit schon getan!

In drei Kategorien, in denen sich die Filmer dem Gebirge von verschiedenen thematischen Seiten her annähern, können Produktionen angemeldet werden, wenn sie nach 2015 entstanden sind. Der beste Film sämtlicher Kategorien wird mit dem Hauptpreis, dem „Großen Preis der Stadt Tegernsee“ (und einem Preisgeld von 3000 Euro), ausgezeichnet.

In der Kategorie „Erlebnisraum Berg“ sollen der Alpinismus und die sportliche Begegnung mit den Bergen im Zentrum stehen. Der beste Film in dieser Kategorie erhält den Preis des Deutschen Alpenvereins. Landschaftsdarstellungen und Umweltthemen bilden den Schwerpunkt in der Kategorie „Naturraum Berg“, deren Preis vom Hauptsponsor „bergzeit“ zur Verfügung gestellt wird. Die Filme der dritten Kategorie „Lebensraum Berg“ befassen sich unter ethnologischen und kulturellen Vorzeichen mit der Begegnung Mensch und Berg.

Außerdem erhält der beste Nachwuchsfilmer (jünger als 32 Jahre) den nach dem Gründer des Bergfilm-Festivals benannten Otto-Guggenbichler-Preis. Schließlich bestimmen noch die Zuschauer den „Bayern2“-Publikumspreis.

Seit 2017 wird der „Kleine Preis des Bergfilm-Festivals“ für den besten Kinder- und Jugendfilm vergeben.

Alle angeführten Preise sind dotiert.