Genial: „Mountain“ im Kino am Tegernsee
und hoffentlich im Oktober beim Bergfilm-Festival

Vorfreude auf den Herbst 2018 – das Kino am Tegernsee bringt ein cineastisches Highlight

 

Mit atemberaubenden Bildern und starken Aussagen bringt „Mountain“ die ganze Faszination der Berge auf die Leinwand – und zeigt, welch kraftvolle Wirkung sie in unserem Leben und in unseren Träumen hinterlassen. Entstanden ist der Film dank einer einzigartigen filmischen und musikalischen Zusammenarbeit zwischen dem Australischen Kammerorchester und der mehrfach ausgezeichneten Regisseurin Jen Peedom.

“Mountain” wirft einen Blick auf die mit Rückschlägen und Erfolgen gesäte Geschichte unserer zeitlosen Begeisterung für die Bergwelt. Der Film beleuchtet die unschuldigen Anfänge der Bergerkundung mit all der ihr innewohnenden Freude, dem Nervenkitzel und der Gefahren. Die Bedeutung der Berge als spirituelle Symbole, als Grenzgebiete und Kriegsschauplätze. Aber auch ihre zunehmende Kommerzialisierung, unsere mannigfaltigen Versuche sie zu kontrollieren und ihre zentrale Rolle im Ökosystem unseres Planeten kommen nicht zu kurz. Vom Himalaya bis in die Antarktis, von Hawaii nach Afghanistan bietet “Mountain” seinem Publikum eine beispiellos bildgewaltige Kulisse.

Noch Zweifel? Dann einfach mal kurz reinschauen – und sofort einen Platz im Kino am Tegernsee reservieren!

„Mountain“ läuft im Rahmen von „Weißachflimmern“ am
Dienstag, 20. März um 17.30 Uhr und am
Mittwoch, 21. März um 20 Uhr
im Kino am Tegernsee, Tegernseer Str. 100, 83700 Rottach-Weißach, Tel: 0049 8022 26767.